SG Bad König/Zell – TV Hetzbach 3:4 (1:3)

Kreisliga A Odenwald+++

TVH entscheidet Spitzenspiel für sich/starke Verlierer+++

Der TV Hetzbach hat etwas überraschend das Spitzenspiel der Kreisliga A Odenwald für sich entschieden. Mit 4:3 gewannen die Sanori-Mannen im Bad Königer Sportzentrum und ließen geschockte Gastgeber zurück. Die SG Bad König/Zell hatte sich nach den jüngsten Erfolgen (4:1 im Pokal beim KSV Reichelsheim/5:0 bei der KSG Vielbrunn und 9:0 zuhause gegen Türk Breuberg) auch gegen die Oberzentelf einen Sieg ausgerechnet. Der TV Hetzbach präsentierte sich im ersten Auswärtsspiel jedoch äußerst konzentriert und konterstark. Klug eingestellt überließ man den Gastgebern Ball und Räume und somit auch mehr Spielanteile. Die Konter saßen jedoch. Jan Schwinn war bereits in der 3. Spielminute erfolgreich und als der junge Kai Bundschuh (15.) mit seinem ersten Pflichtspieltor für den TV Hetzbach sein Team auf 0:2 in Front brachte, schien alles leichter zu laufen, als eingangs gedacht. Doch die Gastgeber steckten zu keinem Zeitpunkt der Begegnung auf und witterten nach  dem  1:2 Anschlusstreffer (20.)  Morgenluft. Raimund Ebert verwandelte einen Foulelfmeter  –  doch postwendend war erneut Schwinn erfolgreich. Auch er verwandelte einen Foulelfmeter (22.) zum 1:3 Pausenstand. Als SR Hans Hild (Groß-Umstadt) die zweite Halbzeit freigab, ließen die Platzherren nichts unversucht, dem Spiel noch eine Wendung zu geben. Der enorme Aufwand wurde zunächst  jedoch nicht belohnt. Dann gelang Wladimir Jakovenko (63.) doch der erneute  Anschlusstreffer zum 2:3 und läutete damit eine turbulente Schlussphase ein. Insgesamt 7 gelbe Karten (3 SG/ 4 TVH) und eine gelb-rote Karte für Marcel Daub sollten im zweiten Abschnitt  bis zum Abpfiff notiert werden. Nachdem Schwinn noch die Vorentscheidung nach Alleingang vergab, schlug Patrick Wrba (84.) mit einem Freistoßhammer zu. Selbst jetzt steckten die Hausherren nicht auf. Daub musste nach der Ampelkarte den Platz räumen und Sven Koch (90. +1) sollte der abermalige Anschlusstreffer gelingen. Kurz danach beendete SR Hild die tempo- und  torreiche Spitzenbegegnung ab. Die SG Bad König/Zell bestätigte die bisherigen starken Leistungen, traf aber auf einen TVH, der an diesem Sonntag einfach effektiver war und auch nicht ganz unverdient die 3 Punkte mit in die Oberzent nahm. Der TVH bot eine geschlossene Mannschaftsleistung und spielte sehr diszipliniert.

Vorschau:

TV Hetzbach – SG Rothenberg 3:2 (2:1)

Am kommenden Wochenende stehen zur Kerwe die Vergleiche zwischen dem TV Hetzbach und der SG Rothenberg auf der Spielplan der Klassenleiter in der A und C-Liga .  Am Kerwe-Samstag (29.) ist um 15.15 Uhr  Anpfiff der C-Liga Begegnung TV Hetzbach II und der SG Rothenberg II 7:2 . Beide Teams starteten am Sonntag mit Siegen in die neue Saison und müssen diese Leistungen nun bestätigen. In der Kreisliga A hat es Tabellenführer TV Hetzbach im Oberzent-Derby mit der SG Rothenberg zu tun. Die Rothenberger feierten  am Sonntag gegen Vielbrunn mit 4:2 den ersten Sieg und wollen nun auch auswärts punkten. Der TVH will sich zur Kerwe keine Blöße geben, so dass die Besucher sicherlich ein spannendes Derby erleben sollten. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Kreisliga C Odenwald

TSV Neustadt II – TV Hetzbach II 1:2 (1:0)

Walter mit  Siegtor in Nachspielzeit

Mit einem nicht ganz erwarteten 2:1 Sieg beim TSV Neustadt II begann der TV Hetzbach II die neue Saison. Die Platzherren dominierten den ersten Abschnitt und lagen auch durch Boris Pilger (35.) mit 1:0 in Führung. Nach Wiederanpfiff durch SR Andreas Pohle steigerten sich aber die TVH`ler und gleichermaßen bauten die Gastgeber ab. Trotz mehr Spielanteilen und Chancen dauerte es aber bis in die letzten Spielminuten, ehe Rico Scheuermann (82.) und Patrick Walter (90. + 2) den TVH noch den Sieg bescherten. Beim TV Hetzbach machte die gute Vorbereitung bemerkbar, auch wenn noch der ein oder andere Urlauber nicht zur Verfügung stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.