TV Hetzbach – VfL Michelstadt II 11:0 (5:0)

Kantersieg gegen erschreckend  schwache VfL`ler/5x Schwinn++++

Der TV Hetzbach ist mit zwei Heimsiegen in die neue Saison gestartet und hat dabei erste Ausrufezeichen gesetzt. Allerdings war die Reserve des Gruppenligisten VfL Michelstadt am verregneten Sonntag wahrhaft kein Maßstab für kommende Aufgaben. Die Michelstädter gingen im Angriffswirbel der Hetzbacher regelrecht unter und ergaben sich über weite Strecken fast kampflos ihrem Schicksal. Die Sanori-Truppe seinerseits konnte sich über viele gelungene Ballstafetten erfreuen, welche erstmals seit Wochen auf fast perfekt zu Toren umgemünzt wurden.  Jan Schwinn setzte mit einem lupenreinen Hattrick  (12./31./35. mit FE) erste Glanzpunkte und ließ in der 40. Minute gar seinen vierten Treffer folgen. Den Pausenstand zum 5:0 markierte Steffen Wörner. Wer nach der Pause ein Aufbäumen der Gäste erwartete, sah sich bitter enttäuscht. Lucian Ioan Macarie kam in der 46. Minute für den jungen Kai Bundschuh und führte sich mit dem 6:0 (46.) prächtig ein. Jonas Kaufmann kam (54.) für Steffen Wörner und fügte sich auch nahtlos ein. Abwehrmann Jörg Schwinn (56.) legte den Ball zum 7:0 ins Netz, bevor sich Lucian (61.) mit seinem nächsten Tor in Szene setzte. Jetzt brachen bei den Gästen alle Dämme. Der TVH – Wirbel ging weiter. Die Mannschaft sprühte nur so von Spielfreude und fühlte sich auf dem nassen Grün pudelwohl. Seine starke Leistung krönte  Dennis Vay mit den Toren 9 und 10 (65./77.) und schraubte das Ergebnis in den zweistelligen Bereich. Den Schlusspunkt setzte Jan Schwinn mit seinem 5ten Treffer und stellte damit den nie erwarteten 11:0 Heimsieg her. In den Schlussminuten kam auch Patrick Walter (für Patrick Wrba) noch zu seinem Einsatz. Als SR Alexander Zur (Darmstadt) die Partie beendete, waren die Gäste erleichtert und die TVH-Familie freute sich über einen weiteren Sieg im Bewusstsein, dass dieser nicht überbewertet werden darf. Mit der SG Bad König/Zell wartet am Sonntag ein echter Prüfstein auf den TVH, bevor die Kerwe Begegnung mit der SG Rothenberg folgt.

Kopie von IMG_0117

Vorschau:

SG Bad König/Zell – TSG Bad König

Am kommenden  Sonntag, den 23. August 2015, 15 Uhr, kommt es in Bad König im dortigen Sportzentrum zum absoluten Spitzenspiel der Kreisliga A, wenn sich die gastgebende SG Bad König/Zell und der TV Hetzbach gegenüber stehen. Beide Teams starteten mit überzeugenden Siegen. Der Ausgang der Begegnung erscheint offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.