TSV Günterfürst – TV Hetzbach 4:1 (2:0)

„Wir waren von Beginn an überlegen und haben es in der ersten Halbzeit verpasst, das Ergebnis klarer zu gestalten“, berichtete Mark Ripper vom TSV. Max Hörschelmann mit einem abgefälschten Schuss (8.) und Moritz Schmucker per Heber (30.) sorgten für das 2:0 zur Pause. Nach dem Wiederanpfiff des Unparteiischen Rodenhausen (Obernburg) waren die Gastgeber zunächst nicht gut im Spiel. Manuel Ehrhardt verkürzte auf 1:2 (55.). „Wichtig war nun, dass wir mit dem Tor von Robin Müller (56.) gleich wieder zurückgekommen sind. Damit wurde es nicht nochmal eng“, so Ripper weiter. In der 73. Minute legte Müller zum hochverdienten 4:1-Erfolg nach.

Quelle: echo-online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.