„Förderverein des TV Hetzbach e.V.“ zieht Bilanz

Der „Förderverein des TV Hetzbach e.V.“ hatte seine Mitglieder am vergangenen Wochenende ins neu renovierte Clubhaus der Fußballer eingeladen. Der Vorsitzende Günther Porsche zeigte sich sehr erfreut über die große Anzahl der erschienenen Mitglieder und begrüßte insbesondere den Spartenleiter der Abteilung Fußball Rainer Schwinn, die Jugendleiterin Kerstin Schwinn, die Vorsitzende des Turnverein Hetzbach Annerose Pirk, vom Ortsbeirat Jörg Eckert, von der Stadt Beerfelden Stadträtin Henni Wolf und von der Kreisschiedsrichtervereinigung Klaus Ehrhard.
Der Vorsitzende blickte auf ein arbeitsreiches Jahr 2014 zurück. Einer der Schwerpunkte war die Pflege der Sportstätte. Für Arbeiten am 2012 neu geschaffenen Jugend-Kleinspielfeldes waren Nachbesserungen notwendig. Mit umfangreichen Fräsarbeiten und einer weiteren Besandung wurde hier Abhilfe geschaffen. Das Verlegen von Rollrasen auf dem Hauptfeld, Düngung, Mäharbeiten, Kalken und Arbeiten in den Außenbereichen wurden von den Mitgliedern insgesamt 323 Stunden gemeinnützige Arbeit geleistet. Hinzu kamen Arbeiten am Sporthaus. Das marode Dach musste durch die ortsansässige Fachfirma Emig&Strauss abgedichtet werden, im Innenbereich folgten Demontagearbeiten der Decke, sowie eine Neugestaltung des Clubraumes. Hier leisteten die Mitglieder mit Christian Gast an der Spitze ganze Arbeit. Alte Elektrogeräte wurden durch effizientere ersetzt. Mit eingebunden in die Maßnahmen waren die ortsansässigen Firmen Fliesen Hallstein, Fensterbau Müller, sowie Elektro Weyrauch aus Beerfelden und Schreiner Pracht aus Falken-Gesäß. Die Anwesenden konnten davon überzeugen und waren begeistert. Günther Porsche dankte allen Helfern in höchsten Tönen. Die Jugendarbeit der Abteilung Fußball wurde, wie schon in den vergangenen Jahren, bei deren sehr umfangreichen Aufgabenfeldern unterstützt. Die Zusammenarbeit mit dem TSV Günterfürst und dem TSV Sensbachtal fordert alles Trainer und Betreuer. Von Seiten der Eltern wünscht sich der Verein vor allem bei den Veranstaltungen mehr Unterstützung. Wolfgang Ducke ist bei allen Spielen der Junioren im Sporthaus tätig. Thomas Schwinn konnte sich mit seiner Mädchenmannschaft über eine finanzielle Spende der AOK Hessen, einem Satz Trikot und Sanitätskoffer freuen. Die Auszeichnung fand am Sportfest statt. Das Clubhaus wirft trotz der sportlichen Erfolge der Seniorenmannschaften nicht die erhofften Erträge ab, so dass das Relegationsspiel gegen den SV Sickenhofen gerade Recht kam. Die Kosten für die Unterhaltung haben sich dank der derzeit fallenden Ölpreise etwas entspannt, fordern aber immer noch von allen Nutzern Sparsamkeit. Porsche zeigte sich über die Spendenbereitschaft sehr zufrieden, vor allem was die Neuanschaffung von vier Toren betrifft. Die Anschaffung neuer Tore wird durch den LSBH und den Odenwaldkreis mit Zuschüssen unterstützt. Das Kelterfest im Herbst hat guten Zuspruch und ermöglicht den Kelterfreunden die Aufgaben der Fußballer zu unterstützen. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen, die durch Mitarbeit, materielle oder finanzielle Zuwendung den Verein unterstützten. Bei den Grußworten wurden die Arbeiten und das ehrenamtliche Arrangement gewürdigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.