TV Hetzbach II – SG Rothenberg II 3:1 (1:0)

Kreisliga C Odenwald –

Einsatzwillen mit Sieg belohnt.


Die Reserve des TV Hetzbach hat wieder einmal bestätigt, dass es gegen offenbar stärker einzuschätzende Teams besser zu Recht kommt. Von Beginn an sahen die Besucher ein einsatzbetontes Match, in welchem die Gäste zwar mehr Spielanteile hatten, sich aber auch keine zwingenden Chancen erarbeiten konnten. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass „Kopfballungeheuer“ Marco Bartmann mit einem Kopfball zum 1:0 erfolgreich (36.) war. Nach der Pause machte sich positiv bemerkbar, dass es durch die Einwechslungen durch Moritz Holschuh, Niko Haas und Mirell Hadzic keinen Leistungsabfall gab. Vielmehr baute das Team durch Sören Kollmer (69.) und Rico Scheuermann (77.) den 1:0 Vorsprung auf ein komfortables 3:0 aus. Beim Tor zum 3:0 verletzte sich unglücklicherweise SG-Torhüter Jannik Braun an der Schulter. Er wurde bis Spielschluss durch Christoph Werner vertreten. Die SG musste in Unterzahl zu Ende spielen, was auch dem TV Hetzbach noch treffen sollte. Jens Wörner sah von SR Heckmann (Birkenau) in der 90. Minute nach einem angeblichen Foul an Werner die Gelb-Rote Karte. Kurz danach bejubelten aber alle Hetzbacher Spieler einen Derby-Sieg, der nicht unbedingt eingeplant war, nach hoher Lauf- und Einsatzbereitschaft aber nicht einmal unverdient schien.10648869_790341107698676_2768001515362748494_o

Vorschau:
Vfl Michelstadt III – TV Hetzbach II
Bereits am kommenden Samstag, 25. Okt. 2014, spielt der TVH II beim VfL Michelstadt III. Der Spielausgang auf dem Kunstrasenplatz in Michelstadt erscheint offen, jedoch mit Vorteilen der Heimelf, die mit einem Sieg beim Tabellenführer SC Hassenroth aufhorchen ließ. Spielbeginn: 16.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.