Trotz guter TVH-Leistung in Hummetroth klar unterlegen

SV Hummetroth – TV Hetzbach 7:0 (2:0)

Trotz einer seiner besten Saisonleistungen war der TV Hetzbach am Sonntag beim Top-Favoriten SV Hummetroth am Ende klar unterlegen.

Bereits nach wenigen Spielsekunden bot sich dem TVH bereits die Möglichkeit zur Führung. Auf der Gegenseite nutzten die Platzherren ein Elfmetergeschenk (7.) zum 1:0. Osman Aktürk ließ Mario Cosic keine Chance. In der Folgezeit trat der TVH sehr willensstark auf und erspielte sich durch Kontermöglichkeiten und Standardsituationen die ein oder andere Möglichkeit. In der 21. Minute der Schockmoment für den TVH, als sich Dennis Vay im Mittelfeld eine Knieverletzung zuzog und ausgewechselt werden musste. Maxi Kahle kam neu ins Spiel. Spielertrainer Kevin Ihrig (30.) hatte mit einem Kopfball die größte Chance zum 1:1.

Das war die Chance zum Ausgleich – Kevin Ihrig köpft über das Tor

Beim SVH musste der gerade eingewechselte Morten Gräf (41.) ebenfalls verletzungsbedingt vom Feld. Bis unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff wehrte sich der TV Hetzbach erfolgreich gegen die Heimelf, musste dann aber durch Christopher Felter (44.) den 2:0 Pausenstand hinnehmen.

Jörg Schwinn (liegend) scheitert an der vielbeinigen SVH – Abwehr

Wie es in dieser Saison bereits andere Teams erfahren haben, sollte es in der zweiten Halbzeit für die tapferen Hetzbacher sehr ungemütlich werden. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden des bis dahin starken Lennart Müller (55.), der durch den jungen Luca Edelmann ersetzt werden musste, trafen die Gastgeber schnell zum 5:0. Berk Kocahal (60.), Ugurcan Kizilyar (64.) und der überragende Daniele Toch (68.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Ivan Rupcic (63.) kam in dieser Phase noch für Jörg Schwinn auf den Platz. Der TVH mühte sich weiter redlich, konnte aber den Doppelschlag durch Alexander Felde (78.) und Navid Naim (80.) zum 7:0 Endstand nicht verhindern.

Trotz der hohen Niederlage verdiente sich der TV Hetzbach ein Gesamtlob und hatte sich beim designierten Aufsteiger achtbar aus der Affäre gezogen.

Vorschau:

TV Hetzbach – Türkiyemspor Breuberg -Spielausfall-

Sollten es die Witterungsverhältnisse zulassen, ist am Sonntag (5.) Türkiyemspor Breuberg in Hetzbach zu Gast. Anpfiff ist um 14.15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.