TVH nach 2:0 ein 2:4 im Spitzenspiel gegen Günterfürst

TV Hetzbach – TSV Günterfürst 2:4 (1:0)

Der TV Hetzbach hatte sich gegen den TSV Günterfürst so viel vorgenommen und musste am Ende den siegreichen Gästen die Tabellenführung überlassen.

Am späten Samstagnachmittag hatten sich bei bestem Fußballwetter viele Besucher eingefunden. Diese wurden nicht enttäuscht und sahen ein rassiges A-Liga Spitzenspiel.

Das Spiel bot alles, was ein Fußballherz begehrt. Chancen in Hülle und Fülle, Elfmeter-Fehlschuss und 6 Toren, ohne Tore der beiden Toptorjäger der Kreisliga A, Kevin Schuhmann (TVH) und Kim Naas (TSV).

Die Gäste begannen druckvoll und hatten bereits in der 6. Minute die Chance zum 0:1. Torhüter Mario Cosic hatte einen Strafstoß verursacht, machte seinen Patzer aber wieder weg, indem er den Schuss von Lukas Köbler parierte.

Fast wie aus dem Nichts dann die Führung für den TVH, als Lennart Müller einen direkten Freistoß (19.) in die Maschen der Gäste setzte.

Mit der Einwechslung des angeschlagenen Can Timocin erzeugten die Gäste noch mehr Druck, dem der TVH jedoch bis zur Pause Stand hielt.

Als nach Wiederanpfiff Silas Schwinn (50.) die umjubelte 2:0 Führung erzielte, schien sich ein Heimsieg anzudeuten. Der Schein war jedoch trügerisch und wurde von einem Matthias Hallstein jäh zerstört. Der Günterfürster Kapitän erzielte in nur 16 Minuten einen lupenreinen Hattrick (55./57./71.) und brachte den neuen Tabellenführer in Führung. Davon erholten sich die Gastgeber nicht mehr und kassierten durch Maximilian Henkes (77.) sogar noch das 2:4, zugleich den Endstand.

Nach dem Spiel feierten die Günterfürster den Sieg und die Tabellenführung, nachdem das Spiel vom SV Hummetroth gegen den FSV Erbach verlegt wurde.

Der TV Hetzbach hatte sich sicherlich mehr ausgerechnet und hat nach dem zwischenzeitlichen 2:0 das Spiel völlig unverständlich aus der Hand gegeben.

Vorschau:

SSV Brensbach – TV Hetzbach

Am kommenden Sonntag (3. Okt.) muss der TV Hetzbach beim SSV Brensbach antreten.

Anpfiff ist um 15.15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.