TVH unterliegt im Derby

TSV Günterfürst siegt knapp mit 2:1 durch Timocin-Tore

In einem spannenden Derby musste sich der bislang so gut gestartete TV Hetzbach zu Hause dem TSV Günterfürst mit 1:2 geschlagen geben. Vor zahlreichen Besuchern konnte der TV Hetzbach die gute Anfangsphase nicht in Tore umsetzten und kassiere kurz vor der Pause das 0:1 durch Louis Timocin, dem ein Traumtor gelang.

Als dann in der Schlußphase (79.) Timocin einen Fehler der Hetzbacher Abwehr zum 0:2 ausnutzte, schien das Spiel entschieden. Kevin Schuhmann (87.) machte es mit seinem Anschlusstreffer noch einmal spannend. Ein Ausgleich wäre durchaus noch denkbar gewesen. So bejubelten die Gäste einen knappen Derby-Sieg.

Vorschau:

TV Hetzbach – VfL Michelstadt

Am Mittwochabend (30.) findet die erste Runde im Krombacher-Kreispokal im Odenwaldkreis statt. Dabei trifft der TV Hetzbach auf den klassenhöheren VfL Michelstadt. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in Hetzbach.

TSV Höchst II – TV Hetzbach

Am kommenden Sonntag (4. Okt. 2020) spielt der TV Hetzbach bei der Reserve des Gruppenligisten TSV Höchst. Die Höchster Mannschaft ist starkt in die Saison gestartet und könnte bei einem Sieg den TV Hetzbach in der Tabelle hinter sich lassen. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Rückblick:

TV Hetzbach – SG Sandbach II 1:0 (1:0)

Hochverdienter Sieg mit viel Aluminium

Das Wochenspiel gegen die Reserve von Kreis-Oberligisten SG Sandbach gewann der TV Hetzbach völlig verdient mit 1:0 Toren. Dass es am Ende sogar noch einmal eng für die Hetzbacher wurde, lag an der Tatsache, dass in Abschnitt Eins allein 4 Mal Latte oder Pfosten (2./12./28./32.) ein TVH-Tor verhinderte und die Gäste heil froh waren, als der SR zur Pause abpfiff.

So musste ein Eigentor der Gäste herhalten. Kevin Schwinn`s Pass auf Kevin Schuhmann lenkte Bastian Lauermann (27.) unhaltbar für Torhüter Nico Sabler in die eigenen Maschen ab. Es war am Ende fast nicht zu fassen, dass dies der einzige Treffer unter Flutlicht und Dauerregen bleiben sollte. Nach der Pause waren die Gäste am Drücker, der TVH verlor völlig den Faden und konnte am Ende froh sein, nicht noch den Ausgleich kassierte zu haben. Als der SR nach 90. +7 die Begegnung abpfiff, konnte der TV Hetzbach den vierten Sieg in Folge bejubeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.