TVH bei Derby`s siegreich

SG Rothenberg – TV Hetzbach 2:3 (1:2)

Der TV Hetzbach konnte auch das Stadt-Derby in Rothenberg für sich entscheiden. Nach dem 3:1 Sieg am Mittwochabend in Finkenbach wurde nun auch bei der SG Rothenberg mit 3:2 gewonnen.

Anfangs gingen aber erst einmal die Platzherren durch Filip Andrei (16.) in Führung. Kevin Ihrig (25.) und Kevin Schuhmann (40.) drehten das Spiel. Schuhmann verschoss wenig später (42.) einen Foulelfmeter, den er neben das Tor setzte. So blieb es zur Pause beim 1:2. Als Dennis Vay in der 56. das 1:3 schoss, schien eine Art Vorentscheidung gefallen zu sein, doch postwendend kam die SG abermals durch Andrei zum Anschlusstreffer. Die Platzherren wollten es nun wissen und setzten die Hetzbacher unter Druck.

Auch in der 5-minütigen Nachspielzeit hielt sich der TVH schadlos und brachte das 3:2 etwas glücklich über die Runden.

Mit satten 13 Punkten aus sechs Spielen steht der TV Hetzbach beachtlicher weise auf Platz 3 der Tabelle.

Rückblick:

FC Finkenbach – TV Hetzbach 1:3 (1:2)

In einem ganz starken A-Liga Spiel siegte der TV Hetzbach am vergangenen Mittwochabend mit 3:1 beim FC Finkenbach. In der schnellen und Zweikampfintensiven Begegnung wurde es den zahlreichen Besuchern nie langweilig. Sie sahen alles, was ein richtiges Derby ausmacht.

Kevin Schuhmann (16.) setzte mit dem 0:1 einen ersten Nadelstich. Julian Walz (23.) hatte mit dem 1:1 die richtig Antwort gefunden. Die Hetzbacher waren an diesem Abend aber wenig zu beeindrucken und waren bei einem klassischen Konter durch Jörg Schwinn (28.) zum Pausenstand von 1:2 erfolgreich. Beide Teams hatten in einem offenen Schlagabtausch bis dahin Möglichkeiten für weitere Treffer.

“Hochversammlung” vor dem Hetzbacher Tor

Nach Wiederanpfiff gab es nur noch einem Treffer zu bejubeln. Jan Schwinn traf in der 65. Minute mit einem Freistoß von der Seitenauslinie etwas glücklich zum späteren 1:3 Endstand. Die beiden Torhüter Kevin Jung (FCF) und Mario Cosic (TVH) standen beiden Angriffsreihen mit tollen Paraden im Wege, so dass am Ende die Gäste aus Hetzbach einen verdienten Sieg bejubeln konnten.

Der FC Finkenbach bot trotz der Niederlage eine starke Vorstellung und wird sicherlich eine gute Saison spielen. Die Hetzbacher stehen dem nichts nach und sind am Saisonbeginn schon gut in Schwung. Nur bei der “Übermannschaft” aus Hummetroth wurde trotz guter Leistung verloren.

Vorschau:

TV Hetzbach – SG Sandbach II

TV Hetzbach – TSV Günterfürst

Nun stehend die beiden Heimspiele gegen die SG Sandbach II (Mittwochabend/23. Sep. um 19 Uhr) und am kommenden Sonntag (27./15.30 Uhr) gegen den TSV Günterfürst auf dem Spielplan. Da gilt es die ausgezeichnete Position zu behaupten und die beiden Derby-Siege zuhause zu bestätigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.