TVH in Corona-Zeiten

Aktivitäten während der Corona-Pause – Spendenaufruf des Fördervereins

100 Jahre TV Hetzbach, 70 Jahre Abteilung Fußball und 20 Jahre Förderverein des TV Hetzbach deuten auf einen traditionellen Weg hin. Das ist er auch. Der TV Hetzbach mit der angegliederten Abteilung Fußball ist der mitgliedstärkste Verein in der noch jungen Stadt Oberzent. Fast 850 Mitglieder zählt der Verein. Im vergangenen Jahr feierte der TV Hetzbach sein 100-jähriges Bestehen. Im Jahr danach hat die Corona -Pandemie den Verein fest im Griff, aber nicht nur das überaus rührige Vereinsleben leidet sehr unter den derzeitigen Einschränkungen, auch das sonstige Leben war/ist in Deutschland teilweise lahmgelegt.

Der TV Hetzbach musste unter anderem auf die Heimspiele gegen Aufsteiger FC Rimhorn und auf die Stadt-Derbys gegen FC Finkenbach, SG Rothenberg und den SV Beerfelden verzichten, da die Fußballligen bekanntlich alle komplett abgebrochen und für beendet erklärt wurden. Die Erste Mannschaft spielt weiterhin in der Kreisliga A, die Zweite Mannschaft „schaffte“ den Klassenerhalt in der Kreisliga B. Für die A-Junioren war das vorzeitige Ende völlig unpassend. In der Gruppe mit den Dieburger Vereinen mischte das Team von Steffen Ulrich um die Meisterschaft mit und hätte im Frühjahr alle Spitzenteams in Hetzbach zu Gast gehabt. Das Team spielte einen tollen Fußball, überzeugte in den Heimpartien in Sensbachtal und hätte sich einen besseren Abschluss gewünscht. Ein Großteil der Mannschaft spielt in der kommenden Saison bei den Senioren der Stammvereine. 

Auf die Streichliste kam ferner das beliebte Fußballfest am ersten Juliwochenende mit seinem Mondscheinturnier und der erhofften Neuauflage der gerade 2019 gegründeten Ü45. Auch das Fußballcamp der 05er Fußballschule des Bundesligisten Mainz 05 fiel aus. 

Die Fußballer des TV Hetzbach und der Förderverein des TV Hetzbach sind in den vergangenen Wochen und Monate trotz der bestehenden Einschränkungen und Verbote nicht untätig geblieben. Unter Beachtung der behördlichen Corona-Beschränkungen wurde eine Vielzahl gemeinnütziger Arbeiten geleistet.

An der östlichen Platzseite des Sportplatzes wurde ein Schutzzaum zum dortigen Parkplatz hin errichtet. Die dazu erforderlichen Geldmittel wurden zum größten Teil von den Kelterfreunden Hetzbach zur Verfügung gestellt. Die Arbeiten fanden unter Beachtung der Abstandsregelungen statt. Jetzt fehlt hier nur noch ein Ersatz für das 135 qm große Schutznetz/Ballfang. 

Neuer Schutzzaun zum Parkplatz hin

Im und um das Sportheim herum hat sich in dieser fußballlosen Zeit auch einiges getan. Beginnend im ersten Bauabschnitt war noch im Sommer 2019 die marode Heizungsanlage ausgetauscht worden. Im Winter folgte dann der Austausch der Duschen. Hier wurde ein Großteil  der notwendigen Arbeiten im Innenbereich durch die Fußballer in Eigenleistung erbracht. Ebenfalls in der Fußball- Winterpause 2019/2020 wurde das alte Eternitdach durch ein neues, wärmegedämmtes Dach ersetzt. Dach und Heizungsanlage standen schon einige Jahre auf der Agenda der Stadt und fanden jetzt die Umsetzung.  Die Dacherneuerung nutzte der Förderverein, um in Eigenleistung der gesamten Fassade neuen Glanz zu bescheren. Das benötigte Material stellte die Stadt. 

Sportheim-Straßenfront

Die Innenräume des Sportlerheimes sollten dann während der Fußball-Winterpause 2020/21 neugestaltet werden. Die Corona-Zeit und der damit verbundene „Leerstand“ des Gebäudes veranlasste die Verantwortlichen aber dazu, die Arbeiten vorzuziehen. Die beiden Umkleidekabinen und die Flurbereiche wurden komplett renoviert.

Heim-Kabine

Das 1972 fertiggestellte Sportheim wurde nach neuen Erkenntnissen umgestaltet und wird sich bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebes in neuem Glanz präsentieren.  Die Kosten hierfür musste der Verein selbst aufbringen, da die Stadt Oberzent durch die Einbrüche beim Holzverkauf und nun auch noch durch die Corona-Auswirkungen finanziell arg gebeutelt ist. 

Gäste-Kabine

Die Sperrung der gesamten Sportanlage bot im März 2020 frühzeitig die Möglichkeit, vor allem das 2012 neu geschaffene Jugendkleinspielfeld zu generalüberholen. Seit Anfang Juli präsentiert sich das Spielfeld wieder in sattem Grün.

Bildertafel vom März 2020 bis Juli 2020

Unzählige tägliche Arbeitsstunden waren dazu erforderlich. Schade nur, dass gerade jetzt in Zeiten leerer öffentlicher Kassen das wichtigste Arbeitsgerät für die Platzpflege in die Jahre gekommen ist. Der 2004 angeschaffte Rasenmäher hat seine Dienste getan und muss ersetzt werden. Für diese größere Anschaffung sucht der Förderverein des TV Hetzbach derzeit Mittel und Wege zur Finanzierung.

Wer einen Beitrag dazu leisten möchte, kann dies gerne durch eine Überweisung auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Odenwaldkreis (BIC HELADEF1ERB und IBAN DE86508519520033001074) tun. Für jede Spende wird eine Spendenquittung ausgestellt. 

Der Förderverein des TV Hetzbach trägt mit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit maßgeblich dazu bei, dass das Sportgelände für die Trainings- und Spielmöglichkeiten nach der Corona-Zwangspause in einem hervorragenden Zustand sein wird.

Jugendkleinspielfeld/Trainingsplatz am 24. Juli 2020

Davon profitieren auch alle Kinder und Jugendlichen im neu gegründeten Jugendförderverein (JFV) Oberzent bei zukünftigen Heimspielen in Hetzbach. Die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Sebastian Siefert (Rothenberg) werden dann bald die Trainings – und Spielorte der Mannschaften veröffentlichen. Der TV Hetzbach und der Förderverein des TV Hetzbach wollen ihren Beitrag zu einem guten Start des JFV Oberzent leisten. 

Jetzt hoffen alle Teams, deren Trainer, Betreuer und die Fans auf eine Fortsetzung der Spiele auf grünem Rasen. Bis es soweit ist, bedankt sich der TV Hetzbach bei allen aktiven Helferinnen und Helfern sowie den Sponsoren, welche den Verein auch in derzeit schwierigen Zeiten unterstützen und in der Vergangenheit unterstützt haben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.