TV Hetzbach siegt in Hainstadt

Kreisliga A

TSV Hainstadt TV Hetzbach 2:4 (1:1)

Starke 7 Minuten bringen Sieg

Der TV Hetzbach hat nach langer Zeit auch auf fremden Plätzen wieder einmal einen Sieg mit nach Hetzbach gebracht. Dabei standen die Zeichen gar nicht so rosig, sieht man sich die personelle Lage der Hetzbacher Mannschaft an. In Hainstadt stand sogar Christoph Ihrig in der Startelf und auf der Auswechselbank saß lediglich Marcel Daub.

Den guten Beginn konnte Jan Schwinn mit dem frühen 0:1 (16.) abschließen. Den 1:1 Pausenstand markierte für die immer angriffslustigen Platzherren Sotirios Kotsikas (25.). Kurz vor der Pause verletzte sich dann Spielertrainer Kevin Ihrig und musste durch Marcel Daub ersetzt werden.

Mit diesem unvorhergesehenen Wechsel startete der TV Hetzbach in die zweite Halbzeit. Der TSV Hainstadt wollte mit Gewalt den Sieg einfahren und lief den Hetzbachern regelrecht ins offene Messer. Kevin Schwinn (46.), Jan Schwinn (48.) und Maximilian Kahle (52.) schraubte das Ergebnis innerhalb von 7 Minute auf 1:4, ein Schock für die Gastgeber. Bis zum Spielende gelang lediglich Kotsikas (57.) eine kleine Ergebniskorrektur auf 2:4, was auch den Endstand bedeutete. Die Gastgeber scheiterten immer wieder an der einsatzfreudigen Elf aus Hetzbach, welche sich ein Gesamtlob verdiente und mit einem verdienten Sieg in die Winterpause geht.

Danach startet der TV Hetzbach am 1. März (!!!) 2020 gegen den Tabellenzweiten FC Rimhorn, auf dessen Wunsch das ursprünglich für den kommenden Sonntag angesetzte Spiel in den März verlegt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.