TSG Steinbach überzeugt beim TV Hetzbach

Kreisliga A

TV Hetzbach – TSG Steinbach 1:4 (0:2)

Der Tabellenführer aus Steinbach überzeugte mit einer starken Leistung beim TV Hetzbach und fügte der Mannschaft von Spielertrainer Kevin Ihrig die erste Heimniederlage zu. Dem schnellen Kombinationsfussball der Klosterelf hatten die Hetzbacher zumindest in der ersten Halbzeit wenig entgegen zu setzten. Allein Jonathan Reimer (aus der SG Hetzbach/Günterfürst nach Steinbach gewechselt) hatte vor der Pause mehrfach die Möglichkeit zu Kopfballtreffern, vergab diese aber. So dauerte es vbis zur 30. Minute, ehe Alexander Wassner das längst überfällige Führungstor erzielte. Praktisch mit dem Pausenpfiff war dann Reimer zum 0:2 erfolgreich. Reimer war es dann auch, der in der 46. Minute das 0:3 nachlegte und das Spiel praktisch entschied, zumal auf Seiten der Platzherren Maximilian Kahle (40.) mit der gelb-roten Karte vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. In Unterzahl war der TVH um Schadensbekämpfung bemüht. Daran änderte auch der 1:3 Anschlusstreffer von Jan Schwinn (50.) nicht viel. Hetzbach konnte die Gäste nicht in Bedrängnis bringen, die ihrerseits das Ergebnis verwalteten und in der 88. Minute durch Torjäger Serkan Kückük noch das 1:4 erzielten. Beim TV Hetzbach gab Nachwuchsmann Yannik Bondes in der ersten Halbzeit sein Debüt in der Ersten Mannschaft und wurde nach Wiederanpfiff des guten SR Christian Rochow (Mosbach) durch Sören Schmeer abgelöst. Herausragend war die Leistung von Torhüter Simon Sauter, der mehrfach mit Glanzparaden weitere TSG-Treffer verhinderte und nahtlos an seine überzeugende Leistung aus dem Spiel der zweiten Mannschaften anknüpfen konnte. Sauter stand in beiden Begegnungen zwischen den Pfosten, das Mario Cosic (verletzt) und Pascal Heckmann (Schule) nicht zur Verfügung standen.

Die neuen Trikots (gestiftet von der ONEDOT -Designagentur aus Michelstadt) wurden so mit einer Niederlage eingeweiht.

hdr

Der Spielerkader des TV Hetzbach vor dem Spiel in den neuen Trikots.

Der TV Hetzbach bedankt ganz herzlich sich für die Untersützung.

Vorschau:

FC Finkenbach – TV Hetzbach

Bereits am kommenden Samstag (28.) spielt der TV Hetzbach im vorgezogenen Meisterschaftsspiel zum Stadtderby beim FC Finkenbach auf. Die Finkenbacher gewannen in dieser Saison bereits 4 Mal und immer mit 2:1, während die Hetzbacher auf fremden Plätzen bisher leer ausgingen. Anpfiff ist um 16 Uhr.

Das Spiel wurde auf Wunsch der Hetzbacher vorverlegt, da am Sonntag das KELTERFEST im Anwesen Schwinn, Am Wingertsbuckel, stattfindet. Beginn ist da um 11 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.