Wechselbad der Gefühle bei A-Junioren

A-Junioren KKL
JSG Günterfürst/Hetzbach – SC Hassia Dieburg 5:1 (2:0)

Nach einem enttäuschenden 1:5 gegen die JSG Sensbachtal/Oberzent im Wochenspiel war die Mannschaft gegen die favorisierten Gäste aus Dieburg nicht wieder zu erkennen. Schon nach fünfzehn Minuten hatte die einheimische JSG bei optimalen Witterungs-/ und Platzverhältnissen die Weichen frühzeitig auf Sieg gestellt. Lennart Müller und Marius Seip hatten zum 2:0 und gleichzeitigen Halbzeitstand getroffen. Nach Wiederanpfiff schraubten erneut Müller und Kevin Schuhmann das Ergebnis auf ein komfortables 4:0 ehe die nie aufsteckenden Gäste zum Ehrentreffer kamen. Schuhmann mit seinem zweiten Treffer machte kurz vor Spielende mit der Verwandlung eines Strafstoßes (Emanuel Trautmann war gefoult worden) das 5:1 Endergebnis perfekt. Bei besserer Chancenverwertung wäre ein noch deutlicheres Ergebnis möglich gewesen. Von den Dieburgern, die bis dato alle Punkte (u.a. 3:1 bei der JSG Sensbachtal/Oberzent) einfuhren, hätte man etwas mehr erwartet. Für die Jungs der JSG war es eine kleine Wiedergutmachung. Die Spieler aus dem Kader der B-Junioren fügten sich nahtlos ein.


Rückblick:
JSG Günterfürst/Hetzbach – JSG Sensbachtal/Oberzent 1:5 (1:4)

Im Derby der beiden Mannschaften aus dem Bereich der Stadt Oberzent gab es vor zahlreichen Besuchern ein überraschendes Ergebnis. Die Gäste waren top motiviert und erwischten die etwas träge aus der Kabine gekommenen Gastgeber eiskalt. Nach 15 Minuten (4./13./15.) war der die Begegnung entschieden. Nicolai Neuer (2) und Noah Felix Ulrich hatten getroffen und Abwehrschwächen ausgenutzt. Noch einmal Ulrich (28.) und Emanuel Trautmann (3.) machten das 1:4 Halbzeitergebnis perfekt. Nach Wiederanpfiff von SR Gerhard Schäfer (Winterkasten) hielten die Gastgeber mehr dagegen, ohne aber die an diesem Dienstagabend überzeugend auftretenden Gäste ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Tom Bullign (68.) war es vorbehalten, den 1:5 Endstand zu erzielen. Bei der Günterfürst/Hetzbach machte sich doch das Fehlen der verletzten Brüder Kevin und Silas Schwinn (beide Kreuzbandriss), Maximilian Kahle (Bänderverletzung/Knöchelbruch), Yannik Bondes und Luca Beisel nachteilig bemerkbar.
Den verletzten Spielern wünschen wir gute Besserung und eine baldige Genesung.

Vorschau:
Vor der Winterpause hat die JSG Günterfürst/Hetzbach noch 2 Spiele zu bestreiten. Am kommenden Samstag (17.) um 16 Uhr in Reichelsheim bei der JSG Reichelsheim/Gr.-Bieberau und dann zum Abschluss am Samstag (24./14 Uhr) in Hetzbach gegen Germ. Ober-Roden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.