TV Hetzbach dreht spannendes Derby

Kreisliga A Odenwald
TV Hetzbach – SV Beerfelden 4:2 (0:1)
Turbulente zweite Halbzeit im Stadtteil-Derby/TVH dreht das Spiel

Der TV Hetzbach hat das zweite Stadtteil-Derby nacheinander mit 4:2 gewonnen. Nach dem 4:2 in Finkenbach folgte nun auf eigenem Platz das 4:2 gegen den SV Beerfelden. Dabei kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Beim Abpfiff von SR Kurt Schmidt (Spachbrücken) hatten die Hetzbacher einen hart erkämpften Sieg zu bejubeln. Dabei sah es lange Zeit nicht gerade danach aus. Der SVB hatte im Abwehrverbund Beton angerührt und konzentrierte sich mit einem starken Torhüter Dennis Ihrig im Rücken auf die Abwehrarbeit. Dem TVH viel vor der Pause nicht viel ein, scheiterte immer wieder an der viel beinigen Abwehr oder an Torhüter Ihrig. Bei einer Standardsituation traf Yannik Hartmann (39.) mit dem Kopf zur überraschenden Gästeführung. Auch nach Wiederanpfiff änderte sich an den gefühlten 80 Prozent Ballbesitz der Hetzbacher nichts. Als Patrick Wrba (48.) schnell durch einen Foulelfmeter ausglich, schien der Bann gebrochen. Aber der immer gefährliche Martin Thiess (63.) sorgte einem der wenigen Konter für die abermalige SVB-Führung. Nun lief dem TVH die Zeit davon. Es sollte bis in die Schlussphase dauern, eh das Spiel eine Wendung nahm. In der 75. Minute war Spielertrainer Kevin Ihrig erstmals mit einem direkten Freistoß zum 2:2 Ausgleich erfolgreich. In der folgenden Drangphase sah zunächst Marco Rexroth (86.) nach einem Zweikampf mit Kevin Schwinn die Ampelkarte. Daraufhin folgten einige Meinungsverschiedenheiten zu einer kurzen Unterbrechung, welche SR Schmitt nach einem Gespräch mit beiden Spielführern beendete. Den dann folgenden Freistoß (88.) verwandelte erneut Ihrig zur umjubelten TVH-Führung. Der SVB warf in der verbleibenden Zeit inklusive, der 4 Minuten Nachspielzeit, alles nach vorne und kassierte folgerichtig durch einen Konter das 4:2 durch Dennis Vay (90.+1).
Beim Abpfiff von SR Schmidt freute sich der TV Hetzbach über einen am Ende glücklichen Heimsieg.

B-Junioren Gruppenliga
Anschließend verloren die B-Junioren der JSG Hetzbach/Oberzent etwas unglücklich mit 0:1 gegen SV St. Stephan Griesheim. Torhüter Marius Lehr hätte der große Held werden können, hielt er doch in der zweiten Halbzeit beim Stand von 0:0 gleich 2 Elfmeter, kassierte dann aber kurz vor Spielschluss eine unhaltbare Bogenlampe zum 0:1 Endstand.

Vorschau/Achtung:
SG Rothenberg – TV Hetzbach

Das Spiel des TV Hetzbach bei der SG Rothenberg wurde kurzfristig vom kommenden Sonntag (30./Kerwe in Rothenberg) auf den kommenden Donnerstag (27.) vorverlegt. Darauf einigen sich jetzt beide Vereine. Rothenberg hat bisher alle 8 Spiele mehr oder weniger deutlich gewonnen und ist klarer Favorit. Für den TVH ist es das dritte Stadtteil-Derby innerhalb von 11 Tagen.

Spielbeginn ist um 20 Uhr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.