Hochverdienter Sieg nach überzeugender Leistung

Frauen Oberliga+++

SG Hetzbach/Gammelsbach – TSV Aschbach 3:2 (1:1)+++

Hochverdienter Sieg nach überzeugender Leistung+++

Mit 3:2 besiegten die Frauen der SG Hetzbach/Gammelsbach im Heimspiel am Mittwochabend den TSV Aschbach.

Die Heimelf begann gegen einen Gegner, dem man in der Vorsaison noch zwei Mal unterlegen war, offensiv und trug schon in der Anfangsphase durch Rechtsverteidigerin Mona Selzer schwungvolle Angriffe über die Außenbahn vor. Diese waren gleich in der 8. Minute von Erfolg gekrönt, als Selzer nach einem Sololauf über rechts zur Mitte passte und Torjägerin Chiara Feldhaus die Hereingabe vollstreckte. Auch danach war man feldüberlegen, musste aber in der 18. Minute den Ausgleich hinnehmen, als eine Aschbacher Spielerin aus ca. 35 m eine Bogenlampe aufs Tor brachte, die sich zur Überraschung aller Beteiligten ins Tor senkte. Es sollte die einzige echte Torgefahr des Gastes in der ersten Halbzeit bleiben. Hetzbach wollte noch vor der Pause die erneute Führung erzielen und hatte durch die schnellen und zweikampfstarken Stürmerinnen Feldhaus und Annika Hofmann mehrere Gelegenheiten dazu, scheiterte jedoch knapp.

Unmittelbar nach dem Wechsel war es dann soweit. Lara Schumacher, die von den B-Juniorinnen aufgerückt war und ihr Debüt in der Frauenmannschaft gab, erzielte mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel aus halblinker Position von der Strafraumgrenze aus die erneute und verdiente Führung. Die gleiche Spielerin, die einen starken und gelungenen Einstand feierte, erhöhte in der 63. Minute auf 3:1, als sie einen Pass in die Spitze an der herauseilenden Torhüterin vorbei eiskalt ins Netz schob. Nur fünf Minuten später kam Aschbach wieder heran, als die Spielmacherin eine Ecke volley abnahm und unhaltbar zum Anschlusstreffer verwandelte. Hetzbach hatte nun weitere Gelegenheiten, frühzeitig alles klar zu machen, konnte jedoch die guten Chancen nicht verwerten. So musste man wegen des knappen Vorsprungs bis zum Ende zittern, allerdings ließ die konzentrierte Hetzbacher Defensive keine ernsthafte Torchance mehr zu.

Trainer Thomas Schwinn hatte erstmals nach längerer Zeit auch durch die aus der Jugend aufgerückten Spielerinnen mehrere Alternativen auf der Bank und konnte so eine spielfreudige und zweikampfstarke Mannschaft aufbieten, die druckvoll nach vorne agierte. In einer insgesamt gut aufgelegten Elf überzeugten alle Mannschaftsteile und neben den beiden Torschützinnen machte Sophia Neuer, die im defensiven Mittelfeld die beste Gästespielerin permanent bearbeitete und dadurch weitgehend aus dem Spiel nahm, eine klasse Partie.

Vorschau:

DSG Rimbach/Auerbach – SG Hetzbach/Gammelsbach

Am Sonntag, 11. Sep. 2016, 17 Uhr, spielen die Frauen der SG auf dem Kunstrasenplatz in Rimbach gegen die gastgebende DSG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.