Wieder ein unglückliches 0:1

Frauen Oberliga Region Darmstadt+++

SG Hetzbach/Gammelsbach – SG Winterkasten/Reichenbach II 0:1+++

Wieder ein unglückliches 0:1+++

Hetzbach erhoffte sich im Heimspiel gegen Winterkasten/Reichenbach endlich wieder einen 3er. Allerdings begann der Gast furios und Mona Selzer musste schon in der 1. Minute auf der Linie klären. Nur eine Minute später hatte die Heimelf erneut Glück, als ein Schuss der Gäste am Pfosten landete. Danach setzte aber auch Hetzbach ein erstes Ausrufezeichen, als die agile Chiara Feldhaus die Torhüterin ausspielte, dabei allerdings etwas weit nach links abgedrängt wurde und sie deshalb ihren Schuss nicht mehr ausreichend auf’s Tor ziehen konnte, so dass er nur an das Außennetz ging. In der 12. und 25. Minute konnte die gut aufgelegte Torhüterin Svenja Steck mit zwei Paraden die Führung der Gäste verhindern. Dazwischen hätte ihre Gegenüber aber vom Platz gestellt werden müssen. Feldhaus hatte den Ball im Mittelfeld am Fuß und gesehen, dass die Torhüterin weit vor dem Strafraum stand. Ihr Fernschuss hätte sicher den Weg ins Tor gefunden, wenn die Torhüterin ihn nicht unberechtigt mit der Hand abgewehrt hätte. Diese Verhinderung einer klaren Torchance ahndete der Schiedsrichter aber unverständlicherweise nur mit einer gelben Karte. Gegen Ende der ersten Halbzeit war Hetzbach die bessere Elf und hatte weitere Chancen durch Feldhaus und Chantal Jahn.

Nach dem Wechsel war die Partie zerfahren, und es gab für keine der beiden Mannschaften klare Aktionen. Winterkasten kam allerdings immer besser in die Partie und erzielte in der 73. Minute den einzigen Treffer, als zwei Hetzbacher Abwehrspielerinnen uneins waren und die gegnerische Stürmerin nicht am Torschuss hindern konnten. In der 75. Minute bewahrte Steck ihr Team mit einer tollen Fußabwehr vor einem höheren Rückstand. Hetzbach versuchte danach vergeblich, den Ausgleich zu erzielen, doch man merkte der Mannschaft an, dass die Kräfte nachließen, und Trainer Thomas Schwinn hatte wieder einmal aufgrund verletzter und fehlender Spielerinnen kaum Alternativen, um der Partie noch eine Wendung zu geben. Nach dem Spielverlauf hätte sich Hetzbach einen Punkt verdient, jedoch ist das Glück derzeit nicht mit den Tüchtigen.

Vorschau:

Am Samstag (16.) spielt die SG Hetzbach/Gammelsbach in Richen  bei de SG Kleestadt/Richen. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.